Decken in Wilster (S-H)

Am Mittwoch, 23.11.2011 fahren wir gegen 08:00 Uhr zum Decken nach Wilster in Schleswig-Holstein. Die Fahrt verläuft problemlos und selbst der Elbtunnel ist kein großes Hindernis.

Es ist längst dunkel, als wir in Wilster ankommen. Nach einer kurzen Verschnaufpause und einer schnellen Tasse Kaffee versuchen wir es mit dem ersten Deckakt – und siehe da, es klappt. Dreamweaver deckt Baronesse, die das sichtlich genießt.

Die ganze Anspannung fällt von uns ab und wir können zum gemütlichen Teil des Abends übergehen. Wir haben in der Nähe von Wilster ein kleines, schnuckeliges Hotel (Gut Kleve) gefunden, mit einer hervorragenden Küche. Diese genießen wir und fallen anschließen “tot” in die Betten.

Nach einem ausgiebigen Frühstück fahren wir zum Spaziengehen an die Elbe.Trotz Flut gibt es am Ufer noch einige Sandstreifen. Die Hunde genießen den Sand und tollen wie die Wilden. Es geht uns das Herz auf.

Am Nachmittag fahren wir dann wieder zur Familie Sponholz. Dreamweaver deckt Baronesse ein zweites Mal.

Diesmal wird das ein kurzer Aufenthalt im warmen hohen Norden. Am Freitag nach dem Frühstück und einem ausgiebigen Spaziergang (mit Begrüßung sämtlicher Rehe) im herrlichen Park des Gut Kleve begeben wir uns auf die Heimfahrt.

Jetzt heißt es Daumendrücken. Am 16.12. ist Ultraschall, dann gibt es wieder Neuigkeiten.